Die Werbeargentur für EPUs und Kleinunternehmen!

Persönlicher Werdegang

Im Oktober 1982 wurde ich als ältere Tochter einer Arbeiterfamilie in Tirol geboren. Schon sehr bald stellte sich in der Volksschule heraus, dass ich ein gutes Talent für die Schule und das Lernen besitze. Somit setzte meine Mutter alle Hebel in Bewegung, dass ich ins Gymnasium gehen konnte. Nachdem ich meine Pflichtschulzeit absolviert hatte, nützte ich in den Ferien die Gelegenheit, schon erste Arbeitsluft zu schnuppern. Ich arbeitete 3 Sommerferien lang auf bewitrschafteten Berghütten und konnte damit sehr gut mein Taschengeld aufbessern.

Während des Jus-Studiums hielt ich mich mit verschiedenen Gelegenheitsjobs wie Servierhilfe, Nachhilfelehrerin, Verkehrszählerin etc.  über Wasser. Erst 2004 bekam ich meine erste Festanstellung im damaligen Landesgendarmeriekommando Tirol als Küchenhilfe und Küchenverwalterin. Während dieser Zeit habe ich auch die HTL im Abendlehrgang besucht. Informatik zu studieren war damals noch nicht so etabliert wie 10 Jahre später. Nach dem HTL-Abschluss zog ich mit meinem Lebensgefährten nach Eisenstadt, weil ich in Wien eine facheinschlägige Stelle bekam.

Seit 2015 hab ich meine Leidenschaft Hunde zu trainieren zu meinem Nebenberuf gemacht. In dieser Sparte habe ich mich auf Mantrailing und Geruchsdifferenzierung spezialisiert. Inzwischen hat sich mein Unternehmen Mantrailing Pannonia gut etabliert. 

Nach meinen Studienabschluss 2017 hatte ich betriebsintern nicht die Möglichkeit mich entsprechend weiter zu entwickeln, somit beschloss ich nach den vielen inspirierenden Inputs an der FH, selbständig zu werden.

Durch meine vielfältige Ausbildung und sehr IT-Infrastruktur-lastige Berufserfahrung kann ich sowohl Kreativität also auch knochentrockene IT miteinander vereinen. Hier sollen kleine Helferlein für den beruflichen Alltag bis hin zur Problemfeststellung, warum zB. eine Webseite nicht läuft, alles aus einer Hand kommen. Schon bei den ersten Erfahrungen hat sich diese Kombination als äußerst wertvoll erwiesen.

AHS-Matura
Jus-Studium
HTL-Matura
Bachelor of Science in Engineering
Master of Arts in Social Sciences

AHS-Matura

Abschlussjahr: 2001

In 8 Jahren neusprachliches Gymnasium konnte ich mein Fundament in Sprachen legen. Englisch, Latein und Italienisch   gehörten dort zu meinen Hauptfächern. Russisch hatte ich mir als Wahlpflichtfach ausgesucht.

Meine Maturafächer waren:

Deutsch, Mathematik, Italienisch, Latein, Chemie & Bildnerische Erziehung

Jus-Studium

2001-2003

Meine einzige Ausbildung, die ich begonnen, aber nicht abgeschlossen habe. Mein Jahrgang hatte das Pech, dass Strafrecht – eines der schwierigsten Fächer in Insbruck – in den ersten Studienabschnitt vorgezogen wurde. Dieses Fach war ein Siebfach – die Dropout-Quote lag in etwa bei 85%…

HTL-Matura

Abschlussjahr 2007

Die erste Kehrtwendung in meinem Leben war weg von den §§ hin zu den Bits und Bytes. 2003 gab es noch nicht die vielen verschiedenen Möglichkeiten Informatik in Innsbruck zu studieren, so habe ich die HTL für Nachrichtentechnik mit dem Schwerpunkt technische Informatik im Abendschul-Lehrgang (Montag-Freitag von 18-22h) besucht.
Meine Abschlussfächer waren:

1 wöchige Abschlussarbeit
Hauptfach: technische Informatik mit der Abschlussarbeit über Linux-Samba Server
Komplementärfach: Steuerungs- & Regelungstechnik

Nach der HTL Matura übersiedelte ich nach Eisenstadt, weil ich in Wien facheinschlägig als Funkreferentin einen Job bekommen habe.

Bachelor of Science in Engineering

Abschlussjahr 2012

Aufbauend auf die HTL besuchte ich den Bachelorstudiengang IT-Infrastrukturmanagement mit Schwerpunkt Security an der FH Burgenland.

Meine beiden Bachelorarbeiten verfasste ich im Bereich des TETRA-Standards. Dies ist ein Standard für digitale Bündelfunksysteme und war durch meine berufliche Tätigkeit nahe liegend.

Master of Arts in Social Sciences

 Abschlussjahr 2017

Nach dem Bachelor-Abschluss pausierte ich rund 3 Jahre.  Nachdem bis dahin meine Ausbildung sehr technik-lastig war, beschloss ich im Masterstudium etwas für meine Softskills zu machen. Der Masterstudiengang Information Medien Kommunikation bot mir genau die perfekte Mischung – etwas Medieninformatik, etwas für die Kreativität und  den Feinschliff für die Kommunikations- und Ausdrucksfähigkeit. In zahlreichen Freifächern hatte ich die Gelegenheit die gesamte Adobe-Palette zu erlernen. Bei Kamera-, Interview- und Moderations-Technik wurden wir gut für die Gesprächsführung auf verschiedenen Ebenen vorbereitet.

Meine Masterarbeit verfasste ich im Bereich Enterprise Social Networks im öffentlichen Dienst.

COPYRIGHT 2019 Medien Design Fabrik

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen